4C Christmas Pitch – Team nanoshape zieht ins Startup BW Landesfinale ein

Verfasst von Lea Renz

Medical Life Sciences und Marketing Enthusiastin mit M.A. in Medienwissenschaft

21 Dez, 2022

Kurz vor Weihnachten durften wir vom MII einem Startup ein ganz besonderes Geschenk machen: ein Ticket zum Landesfinale des Startup BW Elevator Pitch im Sommer 2023. Und das ergatterte sich das Team nanoshape.

Am 19. Dezember stellten 8 Teams aus dem Medizinbereich ihre spannenden Projekte im Rahmen des „4C Christmas Pitch“ unserer Jury vor. Als offizieller Vorentscheid für das Landesfinale des Startup BW Elevator Pitch stand ein Ticket für das Landesfinale im Sommer 2023 und damit die Chance auf ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro in Aussicht. Doch zuvor mussten die Teams unsere Jury überzeugen. Diese setzte sich zusammen aus Dr. Ulrike Brucklacher, Fachanwältin für Medizinprodukterecht (VOELKER & Partner mbB) und Vorstandsmitglied des BioMedTech e.V., Thorsten Flink, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Tübingen, sowie Ingo Hämmerle, CEO des MII sowie CEO des Startups Fysor.

 

Kopf-an-Kopf-Rennen der Top 3

In einem 3-minütigen Pitch präsentierten folgenden Teams ihre Geschäftsideen und stellten sich den kritischen Fragen der Jury: Integraskin, SanoVitaSund, nanoshape, Breeflee, Eversion Technologies, Vimelio, TuCAN und Cubino. Am Ende lieferten sich drei Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Platz 3 belegte das Team Eversion Technologies aus Konstanz. Das Startup entwickelt eine intelligente Ganganalyse für zuhause, um die Ursache für ungeklärte Muskel-Skelett-Beschwerden zu finden und erkannte Fehlstellungen durch individuelle Schuheinlagen auszugleichen.

Platz 2 belegte das Team Vimelio ebenfalls aus Konstanz. Das Startup entwickelt einen speziellen Knochenschall-Kopfhörer, der das ungeliebte Bohrgeräusch beim Zahnarztbesuch überdeckt während die Patient:innen gleichzeitig ansprechbar bleiben.

 

CEO Litsy Hüschelrath pitcht nanoshape auf Platz 1

Platz 1 belegte das Team nanoshape aus Karlsruhe und zieht damit ins Landesfinale des Startup BW Elevator Pitch ein. Das Startup bietet eine neuartige und patentierte Technologie zur Oberflächenveredelung von Implantaten. Dabei werden Nanostrukturen auf Titanoberflächen erzeugt, wodurch Bakterien schlechter anhaften können oder bei Kontakt sogar abgetötet werden. Ohne Einsatz von Antibiotika oder Beschichtung durch andere Materialien werden Implantate so antibakteriell.

Das Startup hat es sich zur Aufgabe gemacht, Infektionen von Implantaten zu verhindern bevor sie überhaupt entstehen. Gemeinsam mit Implantatherstellern wollen sie den neuen Standard für das künftige Implantatdesign schaffen, die Implantate für die Patient:innen sicherer machen und die Kosten für unser Gesundheitssystem senken.

 

Gemeinsam mit Startup BW Innovationen fördern

Auch die Baden-Württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gratuliert dem frisch gekürten Landesfinalisten nanoshape und betont: „Ich freue mich, dass die Medical Innovations Incubator GmbH (MII) Gründerinnen und Gründern mit dem Vorentscheid die Gelegenheit gibt, sich und ihre innovativen Geschäftsideen zu präsentieren.“ Wettbewerbe, wie der Startup BW Elevator Pitch und dessen Vorentscheide, geben Gründer:innen die Möglichkeit wichtige Kontakte zu knüpfen, etwa mit strategischen Partner:innen oder Investor:innen. Gemeinsamen können Institutionen wie der MII und die Landeskampagne Startup BW dadurch aktive Innovationen fördern.

 

An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch vom gesamten MII-Team an die Landesfinalis:innen von Team nanoshape sowie ein großes Dankschön an alle pitchendes Teams und unsere Jury!

Ähnliche Beiträge